Mein Blog zum Thema Geld verdienen – Etrit klärt auf

Als Student ist man fast immer auf der Suche nach Einkommensquellen. Schließlich möchte ich mein Studium bald beenden und die Zeit nicht mit harter Arbeit verschwenden. Keine Sorge, ich verachte Menschen nicht, die hart arbeiten.

Mein Etrit.ch Blog

Wie mein Blog entstand

Ich möchte aber die ganze Kraft und Zeit in mein Studium stecken, damit auch ich bald arbeiten kann und niemand auf der Tasche liege. Deswegen probierte ich in all der Zeit vieles aus. Auf diesem Blog möchte ich euch Tipps geben, wie ihr als Student besser durchs Leben kommt und mit welchen Jobs ihr euren Kontostand erhöhen könnt.

Ich bin ein Mensch, der wirklich viel ausprobiert. Ich machte Jobs, wo ich nicht einmal wusste, dass es diesen überhaupt gibt. In einem extra Artikel werde ich euch Tipps geben, wie ihr an solche Jobs rankommt und wie ihr quasi ein Profi auf diesem Gebiet werdet. Auch bei Studentenjobs kann man nämlich ein Experte werden, wenn man es richtig angeht und dann werden euch die Auftraggeber ebenfalls lieben. Schließlich habt ihr in einem bestimmten Gebiet in Folge Erfahrung.

Bei mir bekommt ihr keine Tipps, wie ihr schnell reich werdet.

Von diesen komischen – „Verdiene 3 Millionen in 3 Tagen“ halte ich sowieso nichts. Von nichts kommt nicht.



Mit weniger zufrieden geben!

Wer sich mit weniger zufrieden gibt, hat auch ein Einkommen, und muss sich dennoch nicht zu Tode arbeiten. Natürlich gibt es Jobs, wie auch selbstständige Tätigkeiten, die unabhängig machen. Networking finde ich eine tolle Sache. Nicht aber, wie Möchtegern Coach anderen diese Arbeit näherbringen.

„Du hast mehr Freizeit und Zeit für deine Familie, während sich das Geld von allein vermehrt“- diese Aussage ist nicht falsch, aber bis dahin dauert es einige Jahre und wahrscheinlich sind die Kinder bis dahin bereits ausgezogen. Selbstständig sein ist harte Arbeit und für Studenten nur bedingt geeignet. Dennoch möchte ich euch nicht abhalten – lebt euren Traum und erfüllt ihn euch. Vielleicht helfen euch die vielen Tipps auf meiner Seite. Ein wenig Fleiß und Zeit muss jeder in sein Projekt investieren bis es fruchtet. Wer nicht bereit ist, diese zu geben, wird selten Erfolg haben. Da bleibt nur noch der reichte Erbonkel!

Menu